multimeds-logo


Multidose Monitored Dosage with "Press and Go" Pods

English French German Polish Spanish

Kann ich meine Medikamente mit MultiMeds blistern lassen?

MultiMeds eignet sich sowohl für das Medikamentenmangement von Patienten im Heim als auch für Privatpersonen. Fragen Sie Ihre Apotheke! Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Suche nach einem nahe gelegenen Partner.

Wie kann ich als Apotheker damit beginnen, MutiMeds anzubieten?

Sprechen Sie uns einfach an! Wir informieren Sie umfassend und schnell. Ein Start ist jederzeit möglich.

Wie viel kostet MultiMeds?

MultiMeds wird Ihnen von Ihrer Apotheke, oft im Rahmen des Mediaktionsmanagements angeboten. Über mögliche Kosten sprechen Sie am besten mit Ihrer Apotheke.

Inwieweit entsprechen die MultiMeds-Blister den Vorgaben von MDK und Heimaufsicht?

Die Prüfkriterien der MDK-Qualitätsprüfungen in Heimen verlangen auch nach den zum 1. Jan. 2014 erfolgten Anpassungen, dass der „Umgang mit Medikamenten“ (siehe Frage 10.6 ) nur dann als sachgerecht zu bezeichnen ist, wenn … 

b  diese bewohnerbezogen beschriftet aufbewahrt werden“

g  bei Verblisterung die Medikamente direkt aus der Blisterpackung gereicht werden“.

Multimeds entsprechen diesen Vorgaben in idealer Weise: jeder Medikationsbecher ist verschlossen sowie patienten-individuell beschriftet bis hin zum Zeitpunkt der Einnahme: Heime können daher die Medikamente wie gewohnt auf dem Tablett verteilen.


Warum sollte ich von meinem aktuellen Blister zu MultiMeds wechseln?

Unsere Vorteile gegenüber anderen Blistersystemen ergeben sich vor allem aus den einzeln zu verwendenden Bechern und zeigen sich am besten in der alltäglichen Praxis. Wir sind davon überzeugt, dass Sie bei der Anwendung selbst diese Vorteile erkennen.

Welche Arzneimittel können mit MultiMeds verblistert werden?

Prinzipiell kann jedes oral verabreichte Medikament in MultiMeds verblistert werden. 

Ausgenommen sind die bekannten Limitierungen aufgrund unzureichender Wirkstoff-Stabilität (Herstellerangaben) bzw. Wasserdampf-Sensibilität (Zusammenlagerung sensibler pharma­zeutischer Formulierungen). BTMs sollten grundsätzlich nicht in individuelle Blister verpackt werden.

Die verwendeten Materialen für die Blister entsprechen den gesetzlichen und arzneimittelrechtlichen Vorschriften.  

Wie viele Medikamente passen maximal in einen Becher?

Die Becherversiegelung der MultiMeds-Blister kann mit bis zu elf Zeilen bedruckt werden (abhängig von der Schriftgröße), bevor ein weiterer Blister verwendet werden muss.

Sollte Akut- und Bedarfsmedikation in MultiMeds verblistert werden?

Bedarfsmediaktion ist, wie der Name sagt, nicht im Voraus planbar; Akut- wie auch Bedarfsmedikamente sollte daher nicht in Tageszeit-spezifischen Becherblistern eingebracht werden. 

Wie können die enthaltenen Medikamente identifiziert werden?

Die angeheftete Identifikationskarte identifiziert die einzelnen im Becher enthaltenen Medikamente – entweder durch ein schematisches Bild oder durch Beschreibung zu Form, Farbe, Größe, Bedruckung, Einkerbungen, Gewicht, Durchmesser, usw.

Wie werden Medikationsänderungen behandelt?

Die Bilder bzw. Beschreibung auf der Identifikationskarte lassen das Aussortieren einzelner Tabletten zu, wenn der Arzt innerhalb einer Woche eine Medikation absetzt.

Neu angesetzte Medikamente werden routinemäßig im MultiMeds-Blister der nachfolgenden Woche aufgenommen; alternativ dazu kann die Apotheke in dringenden Fällen einen neuen Blister mit der geänderten Medikation innerhalb kurzer Zeit anfertigen.